Kontakt: info [at] hup-benefizpokal.de         

Mauricio kann seine Hände und seinen Kopf noch bewegen, alle anderen Möglichkeiten sind durch das fortgeschrittene Krankheitsstadium bereits unmöglich oder stark eingeschränkt. Er ist auf einen Elektro-Rollstuhl angewiesen.

Mauricio lebt bei seinen Eltern. Die Mutter ist seit 2004 an Brustkrebs erkrankt und arbeitsunfähig. Der Vater hat eine Herzerkrankung. Die Familie lebt von Arbeitslosengeld II. Mauricio bekommt Pflegegeld.

Die Familie benötigt dringend ein neues behindertengerechtes Fahrzeug. Derzeit nutzt sie einen 21 jährigen T4, in dem Mauricio nur mit geducktem Kopf sitzen kann. Das ist nicht nur absolut unbequem und schränkt stark ein, sondern wird beim Ein- und Ausfahren auch gefährlich.

Eine TÜV-relevante Instandsetzung ist im September erforderlich. Sie ist jedoch in einem wirtschaftlichen Rahmen nicht mehr überschaubar. Dies wurde uns von einer Markenwerkstatt bestätigt.

Wir haben uns daher entschlossen, zur Finanzierung eines neuen Fahrzeugs beizutragen.

Auf Grundlage der gegebenen Rahmenbedingungen und unter Berücksichtigung einer langfristigen Werterhaltung sondieren wir derzeit entsprechende Angebote für ein sinnvoll nutzbares Ersatzfahrzeug mit behindertengerechtem Umbau (Hochdach, Rampe). Wir rechnen mit Anschaffungs- und Umbaukosten von mehr als 20.000 Euro.

Wir haben Kontakt mit einigen Autohäusern sowie einem Unternehmen zur Umrüstung zum behindertengerechten Fahrzeug aufgenommen und um Unterstützung gebeten. Außerdem haben wir Kontakt aufgenommen zu gemeinnützigen Stiftungen und anderen Vereinen, um weitere Unterstützer zu finden.

Dies ist uns auch gelungen und so sind wir optimistisch, Mauricio helfen zu können - letztlich auch dank der Mithilfe aller Teilnehmer des Turniers und auch dank der vielen Unterstützung, die wir von allen Seiten erhalten haben!

Eventuelle Überschüsse aus dem Turnier und den Spenden nach Finanzierung des Fahrzeugs für Mauricios Familie werden wir satzungsgemäß für weitere Projekte verwenden.